Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Weitere Hinweise in der Datenschutzerklärung

Menu
Naturbeobachtungen
14.12.2019 11:25 ( 842 x gelesen )

Ein Blick zum Himmel lohnt sich

Die Wiesen haben sich unter einer dünnen Schneedecke versteckt. Mitte Dezember lohnt sich aber zur Abwechslung mal ein Blick in den Abend- und Nachthimmel. Mitte Dezember ist es soweit: der stärkste Meteorstrom des Jahres - die Geminiden - zeigt sich und lädt zum Sternschnuppengucken ein.



Das Maximum kann man am 14.Dezember erleben. Scheinbar kommen die eindrucksvollen Sternschnuppen aus dem Sternbild Zwillinge (Geminiden), hier nördlich des hellen Sterns Castor. Von 17:30 Uhr bis 7 Uhr kann man sein Glück versuchen. 30 bis 60 Sternschnuppen pro Stunde versprechen die Astronomen. Leider beeinträchtigt der helle Mond die Beobachtungsmöglichten etwas.

 

Einen schönen 3. Advent!


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
block-diashow-rechts
Geführte Wanderungen
2022 ⇒

_______________________

Nächste Termine

_______________________

block-sonstiges-rechts
 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
bottom
                                                             © Landschaftspflegeverband Harz e. V.  -  Hasselfelde 

            

      Home I Kontakt I Impressum I Datenschutz 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*