Menu
block-termine-links

Nächste Termine

28.01.2020
Georgien
Vortrag von
Prof. Brandes
TU Braunschweig
Einladung
20.-22.02.2020
Tagfalter-Workshop
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ (Permoserstr. 15, 04318 Leipzig)
17.05.2020
Kuhball Tanne
festlicher Weideauftrieb
24.-26.06.2020
Deutscher Landschaftspflegetag
Potsdam

Anmeldung
Geführte Wanderungen 2020

05.04.2020
Symphonie in Gelb
Frühjahrswanderung
Sargstedt

07.06.2020
Von Bergheiden und Brockenanemone
Bergwiesenwanderung
über die Brockenkuppe

21.06.2020
Zauberhafte Wiesen
Bergwiesenwanderung Benneckenstein

05.07.2020
Das Schöthtal im Naturerbewald
Bergwiesenwanderung
Hüttenrode

11.10.2020
Waldwanderung
Friedrichsbrunn

mehr Informationen


 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Naturbeobachtungen
14.12.2019 11:25 (73 x gelesen)

Ein Blick zum Himmel lohnt sich

Die Wiesen haben sich unter einer dünnen Schneedecke versteckt. Mitte Dezember lohnt sich aber zur Abwechslung mal ein Blick in den Abend- und Nachthimmel. Mitte Dezember ist es soweit: der stärkste Meteorstrom des Jahres - die Geminiden - zeigt sich und lädt zum Sternschnuppengucken ein.



Das Maximum kann man am 14.Dezember erleben. Scheinbar kommen die eindrucksvollen Sternschnuppen aus dem Sternbild Zwillinge (Geminiden), hier nördlich des hellen Sterns Castor. Von 17:30 Uhr bis 7 Uhr kann man sein Glück versuchen. 30 bis 60 Sternschnuppen pro Stunde versprechen die Astronomen. Leider beeinträchtigt der helle Mond die Beobachtungsmöglichten etwas.

 

Einen schönen 3. Advent!


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Artikelthemen-Block
block-sonstiges-rechts

   
 


 


 

Waldbrandwarnstufen
für Sachsen-Anhalt

 


Erweiterte Suche

bottom
           © Landschaftspflegeverband Harz e.V. - Hasselfelde - Tel. 039459-71607       Home I Kontakt I Impressum I Datenschutz 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*