Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Weitere Hinweise in der Datenschutzerklärung

Menu
Blume des Monats
13.04.2021 12:03 ( 168 x gelesen )

Das Duft-Veilchen

Ja, Düfte wecken Glücksgefühle. Zur Zeit geht es in der Natur sehr lieblich zu: Pastellfarben und süße Düfte streicheln unsere Seele. Folgt man dem zarten Duft vom Heckenrand, entdeckt man oft die lilafarbenen Blüten des Duft-Veilchens. Wie viele seiner verwandten Arten läutet es für uns den Frühling ein.

Zwei Gründe, das Duft-Veilchen zur unserer Blume des Monats zu küren.




Dem Duftveilchen, auch Märzveilchen (Viola odorata) genannt, wohnt ein besonderer Zauber inne.
Die kleine Pflanze kündet mit einer besonders hübschen Farbe und einem bezaubernden Duft vom langersehnten Ende des rauhen Winters und vom Wiedererwachen der Natur.  Sogar ganze Feste sollen dem ersten Veilchen des Jahres in Süddeutschland gewidmet worden sein, im Altertum war das Veilchen verschiedenen Gottheiten gewidmet. Zahlreiche Dichter ließen sich vom lilafarbenen Frühlingsboten zu Gedichten inspirieren.

Botanik:

· mehrjährige, krautige Pflanze, 5 — 10 cm hoch

· Blüte im März/ April, auch noch einmal im September/ Oktober

· Verbreitung der Samen durch Ameisen

· gilt heute als einheimisch, gelangte durch die Römer vom Mittelmeer in unsere Gärten und von dort aus in
  die natürlichen Lebensräume Europas

· liebt nährstoffreiche und halbschattige Standorte wie Waldränder und Gebüsche

Verwendung:

· in Küche und als Genussmittel

· bei der Parfümherstellung

· als Heilmittel

· als Zierpflanze

In der Küche werden die Blüten des Duft-Veilchens als Delikatesse geschätzt. Zucker und Essig lassen sich mit ihnen hervorragend aromatisieren, ebenso Liköre. Kandierte Veilchenblüten dienen als ausgefallene Dekoration für Desserts und Pralinen. Die essbaren Blüten finden auch Verwendung in frischen Wildkräutersalaten oder als Garnitur von Süßspeisen. Selbst die Blätter kann man als Blattgemüse roh oder gekocht verzehren. Allerdings sollte man dies nur in Maßen tun, denn ein zuviel an Veilchen kann Übelkeit und Erbrechen hervorrufen.

Den Frühling einzufangen und zu konservieren ist kinderleicht. Eine Anleitung zur Herstellung von Veilchen-Essig haben wir aufgeschrieben: Veilchen-Essig (pdf zum Herunterladen)

Schon lange schreiben die Menschen dem duftenden Veilchen heilende Wirkungen zu, die wohl in erster Linie auf den Gehalt an Saponinen und Salicylsäure zurückzuführen sind. In den Schriften von Hippokrates, Hildegard von Bingen und anderen mittelalterlichen Kräuterbüchern sind Rezepturen zur vielfältigen inneren und äußeren Anwendung des Veilchens zu lesen. Alle Teile der Pflanze wurden verwendet, beispielsweise als Tee, Sirup oder   Salbe. Linderung versprach man sich unter anderem bei Kopfschmerzen, Augenkrankheiten, Schlafstörungen oder auch bei Erkältungen.

Bedeutung für Schmetterlinge

Vertreter der Gattung der Veilchen sind zahlreich und weltweit verbreitet. Für Europa werden 92 Arten angegeben. Die ersten Tagfalter des Jahres stärken sich auch an den Blüten verschiedener Veilchenarten.

Wenig beachtet wird meist die Bedeutung von Pflanzen als Futtergrundlage für die Raupen der Schmetterlinge. Insbesondere die Raupen verschiedener Perlmutterfalter ernähren sich von den Blättern der heimischen Veilchenarten. Die Blätter von Duft– und Hainveilchen sind zum Beispiel für die Raupen des Kaisermantels und des Silberfleck-Perlmutterfalters von besonderer Bedeutung. Die erwachsenen Falter selbst kann man erst im Sommer bewundern.



Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
block-diashow-rechts
Geführte Wanderungen
2022 ⇒

_______________________

Nächste Termine

_______________________

block-sonstiges-rechts
 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
bottom
                                                             © Landschaftspflegeverband Harz e. V.  -  Hasselfelde 

            

      Home I Kontakt I Impressum I Datenschutz 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*