Menu
block-termine-links

Nächste Termine

Schweren Herzens haben wir uns entschlossen, auf die geführten Bergwiesen-wanderungen in diesem Jahr zu verzichten.

mehr
Geführte Wanderungen 2020

11.10.2020
Waldwanderung
Thale/ Friedrichsbrunn


 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Falterfotos gesucht!
12.05.2020 22:01 (51 x gelesen)

Falterfotos gesucht

Das Team des Tagfalter-Monitoring Deutschlands bittet alle Falterfreunde um die Mithilfe bei der Entwicklung einer App zur Bestimmung von Tagfaltern, Widderchen und den häufigsten tagaktiven Nachtfaltern Europas. Als Vorbild dient die  App "Flora incognita", welche von der TU Ilmenau und dem MPI Jena entwickelt wurde (www.floraincognita.de).

Nach Tests war das Team vom TMD positiv überrrascht, wie gut die Bestimmung von Pflanzen funktioniert. Die qualifizierte Bestimmung durch Fachleute soll  und kann dadurch nicht ersetzt werden. Aber es bietet sich eine Chance, Laien und interessierte Menschen an das Thema "Pflanzen" und vielleicht in Zukunft auch "Schmetterlinge" heranzuführen und ihnen Erfolgserlebnisse beim Kennenlernen von Arten zu verschaffen.



Elisabeth Kühn, Projektkoordinatorin des Tagfalter-Monitoring Deutschlands am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ in Leipzig schreibt dazu:

Damit die App „lernt“, die Falter korrekt zu erkennen, werden Trainingsfotos benötigt. Eine KI (=Künstliche Intelligenz) benötigt mindestens 100 Fotos pro Art, um diese sicher erkennen zu können. Je mehr Fotos vorliegen, umso besser wird die Bestimmungsrate. Bei den Faltern kommt noch hinzu, dass jeweils 100 Fotos von Ober- und Unterseite und bei einigen Arten von Männchen und Weibchen oder wie beim Landkärtchen von der Frühjahrs- und der Sommergeneration benötigt werden.

 Unsere Bitte an Sie/Euch ist nun die folgende:

Stellt uns bitte möglichst viele Fotos zum „Trainieren“ der geplanten App zur Verfügung!

Diese Fotos werden ausschließlich im Rahmen der KI verwendet und es werden darüber hinaus keine Bild- und Nutzungsrechte verletzt. Es werden keine Fotos veröffentlicht oder weiter gegeben. Die Fotos müssen auch nicht alle von besonders hoher Qualität sein. Im Gegenteil sind unscharfe oder gering aufgelöste Handyfotos sehr hilfreich, um die Bestimmungssicherheit zu erhöhen. Die Fotos werden von uns am UFZ gesammelt und dann zur Entwicklung der App an die TU Ilmenau weiter gegeben.

Wichtigste Voraussetzung für die Trainingsfotos ist, dass die Art auf dem Foto korrekt bestimmt ist.Was können Sie/was könnt ihr tun?

Über den folgenden Link können Fotos hochgeladen werden:

https://www.ufz.de/tagfalter-monitoring/index.php?de=47002

Man kann zwar nur einzelne Dateien hochladen, aber das Hochladen von „verpackten“ Dateien (z.B. zip-Dateien) ist kein Problem. Gerne versenden wir auf Anfrage auch USB-Sticks, auf die die Bilddateien kopiert und an uns zurück gesendet werden können. Wichtig ist, dass die Fotos den Arten zugeordnet werden können. Dazu muss nicht jede einzelne Datei nach der Art benannt sein, aber es sollten z.B. alle Fotos einer Art in einem entsprechend benannten Dateiordner abgelegt werden.

Über Ihre/Eure fachkundige Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Das Team des Tagfalter-Monitoring Deutschland

Josef Settele, Alexander Harpke, Martin Musche und Elisabeth Kühn


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Artikelthemen-Block
block-sonstiges-rechts

   


 


 

Waldbrandwarnstufen
für Sachsen-Anhalt

 


Erweiterte Suche

bottom
           © Landschaftspflegeverband Harz e.V. - Hasselfelde - Tel. 039459-71607       Home I Kontakt I Impressum I Datenschutz 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*