Menu
block-termine-links

Nächste Termine

20.-22.02.2020

Tagfalter-Workshop

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ (Permoserstr. 15, 04318 Leipzig)

24.-26.06.2020
Deutscher Landschaftspflegetag
Potsdam

Anmeldung
Geführte Wanderungen 2020

Die Termine stehen voraussichtlich im Januar 2020 fest.

Freuen Sie sich unter anderem sich auf blühende Bergwiesen, eine Wanderung über die Brockenkuppe mit Dr. Gunter Karste im Juni und eine neue Waldwanderung mit Dr. Holger Piegert im Oktober 2020


 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Kooperation wird fortgesetzt
22.01.2015 17:32 (3929 x gelesen)

Fortsetzung einer langjährigen Kooperation

Spendenvereinbarung für 2015 mit der Fernwasserversorgung Elbaue –Ostharz GmbH und dem Landschaftspflegeverband Harz e.V. wurde unterzeichnet



Die Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH (FWV) und der Landschaftspflegeverband Harz e. V. unterzeichneten im Januar erneut eine Kooperationsvereinbarung. Im Klartext bedeutet dies: Seit 22 Jahren unterstützt der größte mitteldeutsche Trinkwasserlieferant den Verband bei der Erhaltung der artenreichen Bergwiesen im Harz.

Das gemeinsame Interesse an einer intakten Kulturlandschaft des Harzes ist die Basis für die langjährige Zusammenarbeit. Der überregionale Trinkwasserversorger bezieht sein Rohwasser für über 2 Millionen Menschen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Nordthüringen aus der Rappbodetalsperre im Harz und der Elbaue bei Torgau.

Ein riesiges Einzugsgebiet rund um das Talsperrensystem der Bode liefert das Rohmaterial Oberflächenwasser, welches im Wasserwerk Wienrode zu Trinkwasser höchster Qualität veredelt wird. Die gute Qualität des Rohwassers ermöglicht eine minimale Aufbereitung, bei der nur sehr geringe Mengen an Zusatzstoffen erforderlich sind. Von der schonenden Bewirtschaftung der Wälder, Wiesen und Äcker profitieren somit alle: die Wasserkunden, die hier lebenden Menschen und die Natur des Harzes.

Die finanzielle Unterstützung ermöglicht dem Landschaftspflegeverband Harz eine beispielhafte Pflege eines der artenreichsten Wiesentäler des Harzes. Die regelmäßige naturschutzgerechte Mahd wird mit einer aufregenden Artenvielfalt belohnt, die Naturwissenschaftler und Naturliebhaber gleichermaßen begeistert. Hier kann man im wahrsten Sinne des Wortes von Artenreichtum sprechen. Darüber sind wir sehr glücklich.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Artikelthemen-Block
block-sonstiges-rechts

   
 


 


 

Waldbrandwarnstufen
für Sachsen-Anhalt

 


Erweiterte Suche

bottom
           © Landschaftspflegeverband Harz e.V. - Hasselfelde - Tel. 039459-71607       Home I Kontakt I Impressum I Datenschutz 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*