Menu
block-termine-links

Nächste Termine

28.01.2020
Georgien
Vortrag von
Prof. Brandes
TU Braunschweig
Einladung
20.-22.02.2020
Tagfalter-Workshop
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ (Permoserstr. 15, 04318 Leipzig)
17.05.2020
Kuhball Tanne
festlicher Weideauftrieb
24.-26.06.2020
Deutscher Landschaftspflegetag
Potsdam

Anmeldung
Geführte Wanderungen 2020

05.04.2020
Symphonie in Gelb
Frühjahrswanderung
Sargstedt

07.06.2020
Von Bergheiden und Brockenanemone
Bergwiesenwanderung
über die Brockenkuppe

21.06.2020
Zauberhafte Wiesen
Bergwiesenwanderung Benneckenstein

05.07.2020
Das Schöthtal im Naturerbewald
Bergwiesenwanderung
Hüttenrode

11.10.2020
Waldwanderung
Friedrichsbrunn

mehr Informationen


 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Baum des Jahres 2013
27.04.2013 13:44 (3958 x gelesen)

"Holtäppel pflanzen"

Die gemeinsame Pflanzaktion des Landschaftspflegeverbandes Harz, des Forstbetriebes Oberharz und der Freiwilligen Feuerwehr Hasselfelde war ein voller Erfolg.



Heckenpflanzung am Rabenstein

Der Spruch "Viele Hände schnelles Ende" wurde am 26.04.2013 in die Tat umgesetzt.
Über 20 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehr Hasselfelde pflanzten mit tatkräftiger Unterstützung der aktiven Mitglieder und der Altersriege der Hasselfelder Feuerwehr ca. 150 Bäume und Sträucher, unter anderem wurde auch am Rabenstein in Hasselfelde eine Hecke erweitert. Im Vorfeld hatten Forstbetrieb und Landschaftspflegeverband Harz für die Pflanzlöcher gesorgt und das nötige Material beschafft. Ein herzlicher Dank geht an die Firma Garten- und Forstgeräte Nabert aus Hasselfelde, die uns kostenlos einen Erdbohrer dafür bereit gestellt hatte.                       

Neben heimischen Sträuchern wurde der Wildapfel gepflanzt. Revierförster Frank Gröbner erklärte den Teilnehmern, worauf es beim richtigen Pflanzen ankommt und warum der Wildapfel so wertvoll für die Waldrandgestaltung ist.                        

Die Mitglieder der Altersriege der Feuerwehr fassten tatkräftig beim Pflanzen zu und sorgten für das anschließende gemeinsame Essen zum Ausklang der Veranstaltung. Nicht nur die Grillwürstchen, auch der selbstgebackene Flammkuchen aus dem altdeutschen Backkofen waren ruckzuck aufgegessen. Der abschließende Kommentar: "das hat Spaß gemacht" ist ein sicheres Zeichen für den Erfolg der Aktion.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Artikelthemen-Block
block-sonstiges-rechts

   
 


 


 

Waldbrandwarnstufen
für Sachsen-Anhalt

 


Erweiterte Suche

bottom
           © Landschaftspflegeverband Harz e.V. - Hasselfelde - Tel. 039459-71607       Home I Kontakt I Impressum I Datenschutz 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*