*
Menu
block-termine-links

Nächste Termine

Oktober/ November 2017
Kranichführungen
Stausee Kelbra
Treffpunkt: Campingplatz
Termine 2017
21.10.2017
Pilzausstellung
BIORES Karstlandschaft Südharz
ab 10:00 Uhr
mehr
11.11.2017
Herbsttagung Botanischer Arbeitskreis Nordharz
Kloster Drübeck, Ev. Zentrum
10:00 Uhr
Glasarche 3
16.10.2017 - 27.11.2017 Stiftungswald Blankenburg/Harz
28.11.2017 - 29.01.2018 Glasmanufaktur Derenburg

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Neuerscheinung
28.04.2015 00:10 (3010 x gelesen)

Neue DVD über das Rote Harzer Höhenvieh erschienen

Im Auftrag des "Vereins zur Erhaltung von Harzkuh und Harzziege" wurde von Prof. Dr. Lutz Wille und Ronald Langer eine DVD mit dem Titel „Die Rinderwirtschaft im Harz“ erstellt.  Für alle, die sich für das alte Harzer Kulturgut interessieren, liefert der Film über 60 Minuten viele Informationen zu verschiedenen Aspekten der Rinderhaltung mit der Harzer Rinderrasse früher und heute.



Neben historischen Filmaufnahmen von der Waldweide im Harz wird der Bogen bis in unsere Zeit gespannt. Viele Menschen, die direkt oder indirekt mit der Rinderhaltung zu tun hatten oder haben, kommen zu Wort: Kuhhirten, Tierhalter, Glockenschmied, Wissenschaftler und Landschaftspfleger.

Nicht nur die Rassemerkmale der robusten Landrasse werden erklärt. Der 2. Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Albrecht Pfeiffer, gibt einen kurzen geschichtlichen Rückblick über die Rinderhaltung im Harz. Der Trautensteiner Hirte Ottmar Senitz erzählt ausführlich von seinem früheren Hirtenalltag bei Austrieb und Waldweide.

Auch im Harz trugen die Tiere Glocken. Das Kuhgeläut war sogar harmonisch in F-Dur abgestimmt. Ausführlich wird auf die  verschiedenen Klänge der Kuhglocken und ihre Herstellung  eingegangen. Glockenschmied Wilhelm Liesenberg aus Bad Suderode verhalf den verstimmten Glocken im Winter wieder zu ihrem ürsrünglichen Ton.

Wolfgang Beuse, der Pionier unter den Hirten nach dem Neubeginn der Zucht des Roten Höhenviehs, berichtet darüber, wie nach der politischen Wende mit Tanner Hirten die Harzkuh im Harz wieder heimisch gemacht wurde. Julia Thielecke aus Tanne zeigt, wie heute die Zucht heute mit modernen Methoden computergestützt organisiert wird, um die Rasse vom Aussterben zu bewahren. Im Familienbetrieb der Familie Thielecke hat die alte Rinderrasse mit ihrer neuen Aufgabe als Landschaftspfleger eine Chance für die Zukunft. Tierhaltung bedeutet eine weitere Nutzung der Harzer Wiesen und ermöglicht somit die Erhaltung der vielfältigen Harzer Kulturlandschaft mit ihren bunten und kräuterreichen Wiesen. Diese sind die natürliche und gesunde Grundlage für eine nachhaltige und regionale Fleischproduktion. Wer sie in voller Pracht erleben möchte, sollte den Bergwiesen-Lehrpfad in Benneckenstein besuchen.

Heute erinnern Viehaustrieb und Kuhball an die alten Zeiten, als die Harzkühe das Überleben der Menschen im rauen Gebirge erst ermöglichten. Das bunte Treiben auf den heutigen Volksfesten lockt jedes Jahr auf's Neue viele Menschen u. a. nach Wildemann und Tanne.

Die DVD bekommt man  für 12 €/ Stück hier:

  • Ronald Langer (Benneckenstein, telefonische Bestellung unter 039457-2558, kostenloser Versand)
  • Schreibwarenläden "Becker“ und „Lenke“ in Benneckenstein
  • Touristinformationen Benneckenstein und Hasselfelde


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Artikelthemen-Block
block-sonstiges-rechts

   
LPV Harz auf Facebook


 

 


Erweiterte Suche

bottom
           © Landschaftspflegeverband Harz e.V. - Hasselfelde - Tel. 039459-71607       home I mail I impressum 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail